Editorial: Mitglieder gewinnen – DJV stärken

Zugegeben, die Überschrift klingt wie eine Losung. Doch in den vier Worten steckt ein ganzes Programm. Im vergangenen Jahr  feierte der DJV Landesverband Sachsen sein 20-jähriges Bestehen. Was wir erreicht haben und was wir tun, kann sich sehen lassen. Tarifverhandlungen, Rechtsschutz, Beratung in arbeitsrechtlichen Fragen, ein auf den journalistischen Alltag zugeschnittenes Seminarangebot, Interessenvertretung gegenüber der Politik und und und.

Der DJV Landesverband Sachsen stellt sich mit seinen Angeboten immer besser auf  die neue Medienwelt ein. Onliner haben bei uns ebenfalls ein berufsverbandliches „Dach überm Kopf“ wie  Beschäftigte im PR-Bereich. Tageszeitungs- und Zeitschriftenleute sowieso. Dafür, dass sie alle und selbst Nichtmitglieder bei uns  ein offenes Ohr finden für ihre Anliegen finden, steht die Geschäftsstelle ebenso ein wie der ehrenamtliche Vorstand. Im Bundesverband gilt das –  oft streitbare – Wort aus Sachsen viel. Wir  können  ganz schön stolz sein.

Doch 20 Jahre sind auch eine  Altersgröße. Die einst mit 35, 40 oder 45 Jahren den Verband gründeten, sind in die Jahre gekommen. Der Altersdurchschnitt ist gestiegen, viele Kollegen aus den Anfangsjahren sind im wohlverdienten Ruhestand.  Der Enthusiasmus, der nach der politischen Wende dem DJV einen großenm Zulauf bescherte, ist verflogen.  Die Verlage und Medienhäuser buhlen längst nicht mehr  um qualifizierte Redakteure. Sparen heißt ihre Devise. Und sie sparen vor allem an Honoraren,  umgehen noch gültige Tarife durch Auslagerungen oder  die Gründung neuer Unternehmen.

Da überlegen sich vor allem junge und schlecht bezahlte Journalisten, ob sie sich von kargen Honoraren und Gehältern  noch den Beitrag im DJV leisten können oder wollen.

Zu kurz gedacht, sage ich. Mitglied im DJV zu sein, ist auch heute noch akttraktiv.  Allein im Rechtsschutz gibt es kein besseres Angebot.  Seminarangebote in Sachsen oder in Mitteldeutschland zu guten Konditionen sind  nicht zu verachten.  Und, ganz ehrlich, Mitglied im Berufsverband und in der Gewerkschaft zu sein, ist auch ein Stück weit Ehrensache.

Dafür, dass wir da sein können für alle Journalisten, dass wir stark sind für Freie und Partner für neue Medien, kann jedes Mitglied etwas tun.  Im  Vorstand haben wir uns einen  Kopf gemacht, was wir tun können. Den Kollegen am Schreibtisch gegenüber  oder an der Kamera nebenan gewinnen, ist  naheliegend.  Herausgekommen ist die Aktion Mitglieder+20.11. Was dahinter steckt, erfahren Sie auf unserer Internet-Seite. Sie informiert Sie auch umfassend über unsere Vorhaben, lädt Sie ein, andere Landesverbände und den Bundesverband zu besuchen. 

Klicken Sie sich wieder mal ein.

Ihre Sabine Bachert
1. Vorsitzende

Über djvintern
Der DJV Sachsen wurde 1990 gegründet und ist als Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband die Interessenvertretung der Journalistinnen und Journalisten im Freistaat Sachsen.

One Response to Editorial: Mitglieder gewinnen – DJV stärken

  1. ulrich schulze says:

    Das ist eine gute Idee, den Kurier so vorab zu präsentieren. Vielleicht, vielleicht eine kleine typografische Anmerkung: Schraftgrad ein Mü erhöhen? Nichts für ungut. Weiter so! schu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: