Kurier 79 (02/2013). Die Übersicht.

Titelentwurf s hprfotoOssitreffen im Oktober: Journalistentag ODJT in Leipzig
Bundestagswahl 2013: leMoMo-Podium in Leipzig
Freie angemessen vergüten!
Freispruch!!! Interview mit Arndt Ginzel und Thomas Datt
Wie nutzen wir Politiker-online-Portale?
Deutsch-Polnischer Journalistenpreis 2013
Kästnerpreis des Dresdner Presseclubs an den Kabarettisten Hildebrandt
und mehr!
Der DJV-Kurier 79 erscheint im September 2013. Redaktionsschluss für Kurier 80 ist der 22. Februar 2014.

(Druckausgabe bestellen?)

odjt2013

Advertisements

Faire Behandlung für Freie

gemeinsame swFür die Zeitungsverlage in Sachsen sind die Vergütungsregeln für freie journalistische Arbeit, die der Deutsche Journalisten-Verband mit den Verlegern ausgehandelt hat, noch immer kaum ein Thema. Doch wie einige Urteile zeigen, die Gerichte im Westen der Republik in diesem Sommer gesprochen haben, kann das im Nachhinein noch teuer werden. Der Bonner Generalanzeiger und die Pforzheimer Zeitung sind dazu verdonnert worden, drei freien Mitarbeitern Honorare in jeweils fünfstelliger Höhe nachzuzahlen. Auch der Dresdner Journalist Mathias Bäumel hat Erfahrungen mit der Kürzung der Vergütungen gemacht. Er vertritt die Ansicht, dass es beim Thema faire Bezahlung um mehr geht, als nur um Gerechtigkeit. Mehr von diesem Beitrag lesen

Treffen der „Ost“-Journalisten in Leipzig

odjt12 swDer DJV Sachsen ist im Oktober in Leipzig Ausrichter des Zweiten Ostdeutschen Journalistentages. In der Zentrale des Mitteldeutschen Rundfunks wird es bei Podien und Workshops reichlich Gelegenheit geben, vor allem über Qualitäts-Arbeit und -„Produkte“ in unserem Beruf zu beraten und zu diskutieren. Dafür ist diesmal mehr Zeit vorgesehen.  Mehr von diesem Beitrag lesen

…an die Wahlurnen gerufen

Liebe Mitglieder,03-ine-dippmann-k-sw-am-karo

in wenigen Tagen sind wir an die Wahlurnen gerufen. Etwa einen Monat vor der Wahl waren noch knapp 40 Prozent der Wähler unentschieden, wem sie ihre Stimme geben sollen. Für unentschiedene Journalisten lohnt sich der Blick auf das, was die Parteien konkret in unserem Berufsfeld angehen möchten. Die Zukunft der Künstlersozialkasse und das Bundespresseauskunftsgesetz sind nur zwei Themen, die in der kommenden Legislatur neu geregelt werden könnten.
Mehr von diesem Beitrag lesen

„Heute würden wir härter formulieren!“

dattginzel swDie Revision ist verworfen, der Freispruch für Datt und Ginzel erster Klasse – doch die Arbeit am Sumpf geht weiter…

Der 13. August 2010 war der schwerste Tag ihrer Laufbahn: Die beiden freien Leipziger Journalisten Thomas Datt (45) und Arndt Ginzel (40) wurden wegen übler Nachrede vom Amtsgericht Dresden zu einer Geldstrafe von jeweils 2500 Euro verurteilt. Sie berichteten Anfang 2008 über den Verdacht von Kontakten hochrangiger sächsischer Justizbeamter ins Leipziger Rotlichtmilieu berichtet, aufgrund weitreichender Vernetzung der Akteure unter das Label „Sachsensumpf“ subsumiert wurde. Die Nebenklägerin wollte sie sogar ein Jahr im Gefängnis sehen, zumindest aber gehörigen Schadenersatz (vgl. DJV-Kurier 72 & DJV-Kurier 73). Mehr von diesem Beitrag lesen

Politische Kommunikation in der Online-Welt

kanzlerin swWie Politiker-Web-Angebote genutzt werden

Mitglieder des DJV sind für Forschungsprojekte offensichtlich eine gefragte Zielgruppe. Fast jede Woche gehen in der Geschäftsstelle Anfragen und Bitten zur Weiterleitung von Fragebögen oder Online-Adressen ein. Nicht jedem dieser Wünschen kommen wir nach. Im Wahljahr 2013 schien eine Befragung von Journalistinnen und Journalisten zur politischen Kommunikation in der Online-Welt jedoch durchaus von Interesse. Besonders deshalb, weil die Web-Auftritte von Politkern im Fokus stehen sollten. Der DJV hat daher die Befragung an seine Mitglieder weitergeleitet. Mehr von diesem Beitrag lesen

Podium zur Bundestagswahl in Leipzig

podium swLeipzig hat es gut… beim leMoMo mit fünf Direktkandidaten zur Bundestagswahl im Gespräch

Das Wichtigste kam in aller Kürze und ganz zum Schluss: Die Künstlersozialkasse steht nicht zur Disposition. Geht es nach den Leipziger Direktkandidaten der etablierten Parteien zur bevorstehenden Bundestagwahl, dann ist deren Zukunft unbestritten. In den zwei Stunden zuvor gab es durchaus spannende Dispute und Konvergenzen. Dazu hat sich der Leipziger Journalistenstammtisch „LeMoMo“ mit großem Aufwand und DJV-Unterstützung lokale Direktkandidaten jener fünf etablierten Parteien geladen, die vielleicht ab dem deutschen Herbst 2013 das Land gestalten dürfen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Ossitreffen im Oktober in Leipzig

odjt12 swDer DJV Sachsen ist im Oktober in Leipzig Ausrichter des Zweiten Ostdeutschen Journalistentages. In der Zentrale des Mitteldeutschen Rundfunks wird es bei Podien und Workshops reichlich Gelegenheit geben, vor allem über Qualitäts-Arbeit und -„Produkte“ in unserem Beruf zu beraten und zu diskutieren. Dafür ist diesmal mehr Zeit vorgesehen.

Die DJV-Landesverbände Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen haben als Veranstalter am 12. Oktober 2013 fast 15.000 Journalistinnen und Journalisten in den ostdeutschen Ländern nach Leipzig eingeladen. Der Erste Ostdeutsche Journalistentag hatte im Vorjahr rund 200 Branchen-Mitstreiter nach Berlin gelockt. Damals prägten Gespräche für neue regionale Identität und gesundes Selbstverständnis in den ostdeutschen Ländern als wichtige Region in der Mitte Europas das Treffen. Mehr von diesem Beitrag lesen

newsticker: Sachsen medial

news städte swUnser newsticker für den DJV Kurier ist so etwas wie die medial-sächsische Zusammenfassung seit Erscheinen des letzten Heftes…;-)

MDR Info beim Radiopreis

Zwei Nominierungen für MDR Info beim Deutschen Radiopreis: In der Kategorie „Beste Reportage“ stand „Typisch Polen“ von Michael Kaste und Andreas Herrler in der Endauswahl. In der Kategorie „Beste Nachrichten“ konnten sich die „Kindernachrichten auf Webradio Figarino“ aus der Redaktion von MDR Info Hoffnungen auf den Preis machen. Die Auszeichnungen wurden am 5. September verliehen. Michael Kaste und Andreas Herrler erhielten den Radiopreis. Bei mdr info kann man die Reportage nachhören.

odjt2013

Aus für Anzeigenblätter

Die Anzeigenblätter „Leipziger Wochenkurier“ und „Hallo Leipzig“ haben ihr Erscheinen eingestellt. Die herausgebenden Verlage führten wirtschaftliche Gründe für das Aus der beiden Titel an. Der Leipziger Wochenkurier hatte Ausgaben in Leipzig, Döbeln, Grimma, Wurzen, Torgau, Oschatz, Delitzsch, Eilenburg, Borna und Geithain.

Neuer LVDG-Chef

24 Marc Zeimetz LVZ pMarc Zeimetz hat im August die Geschäftsführung der Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH (LVDG) übernommen. Nach einer Mitteilung des Unternehmens kommt der 41-Jährige von der Verlagsgruppe Holtzbrinck, wo er zuletzt unter anderem für den Geschäftsbereich Zeitungen, die Logistik- und Postgesellschaften und die Online-Beteiligungen der Rubrikenmärkte operativ verantwortlich war. Die LVDG gehört zur Mediengruppe Madsack und gibt unter anderem die Leipziger Volkszeitung heraus.

Hoffnung für Lokal-Fernsehen

Die beiden Regionalsender Leipzig Fernsehen und Sachsen Fernsehen könnten kurz vor der Abschaltung gerettet werden. Nach übereinstimmenden Medienberichten soll die Haeswe GmbH (Magazin „Spiesser“) an einem Einstieg in die Sender interessiert sein. Die Haeswe GmbH ist seit 2006 bereits Gesellschafter von Dresden Fernsehen. Leipzig Fernsehen und Chemnitz Fernsehen hatten aus Kostengründen ihre Abschaltung zum 30. September angekündigt.

90elf internet daumen unten90elf ist Geschichte

Das private Fußballradio 90elf hat den Sendebetrieb eingestellt. Nach Angaben des Betreibers „Regiocast Digital“ fehlte nach dem Verlust der Audio-Verwertungsrechte an den Bundesliga-Spielen im Bereich Netcast für die kommenden vier Spielzeiten die Geschäftsgrundlage für einen wirtschaftlichen Weiterbetrieb. 90elf hatte zuvor fünf Jahre aus Leipzig die Spiele der 1. und 2. Bundesliga, den DFB-Pokal sowie Spiele der Champions League und Europa League im Internet und im Digitalradio übertragen. (DJV intern)

MA Hörfunk: Viele Gewinner

MDR 1 Radio Sachsen hat bei der MA Radio 2013 II über eine halbe Million Hörer ausgewiesen bekommen (530.000 in der Durchschnittsstunde bundesweit, Quelle: AGMA). Das entspricht einem Zuwachs von 16,2 % gegenüber der MA Radio 2013 I. Aber auch JUMP (409.000 / + 19,8 %), Radio PSR (201.000 / + 9,6 %) RSA (141.000 / + 7,6 %) und Radio Energy (86.000 / + 50,4 %) konnten sich über Zuwächse freuen. Lediglich die unter dem Label Sachsen Funkpaket ausgewiesenen Stadtradios (142.000 / – 28,2 %) und Hitradio RTL (128.000 / – 3,9 %) mussten Verluste hinnehmen.

Kinderhörspielpreis: Jetzt Beiträge einsenden

Der MDR-Rundfunkrat hat seinen inzwischen elften Kinderhörspielpreis ausgeschrieben. Der Wettbewerb richtet sich an Autoren von Sendungen, die Kindern und Jugendlichen auf besondere Weise das Thema der Menschenwürde nahe bringen. Vergeben wird der Kinderhörspielpreis alle zwei Jahre. Dotiert ist er mit 6.000 Euro. Teilnahmeberechtigt sind Hörspiele auf CD, die nicht vor dem Jahr 2012 produziert und nicht vor dem 15. März 2013 gesendet wurden. Einsendeschluss ist der 31. Oktober.

Presseversorgung gut im Markt

PVWNEU0Eine insgesamt positive Bilanz konnte die Presseversorgung bei ihrer Jahrestagung am 6. und 7. Juni 2013 in Salzburg ziehen. Die berufsständische Versorgungseinrichtung blickte dabei auf ein Rekordjahr zurück: 2012 wurden 373,5 Mio Euro an die Versicherten ausgeschüttet – rund 20 Prozent mehr als im Jahr 2011. Gleichzeitig ging dadurch der Versicherungsbestand zurück. Das Neugeschäft mit 207 Mio belegt, dass die Presseversorgung von den Versicherten als Hort der Stabilität gesehen wird, denn viele Neuabschlüsse (20,5 % mehr als im Vorjahr) sind Einmalbeitragsversicherungen und vorwiegend für sofort beginnende Renten bestimmt. Seit Jahren Beleg für das Vertrauen in die Presseversorgung ist die geringe Stornoquote, die mit 2,8 Prozent bei rund 50 Prozent der Branche liegt.

Kurier 78 (01/2013). Die Übersicht.

Titel Kurier 78 kWinkelgänge der Justiz: Kein Ende beim Dresdner Journalistenprozess
Neue Altersversorgung bei MDR und Zeitschriften
Kasseläner Bundesverbandstag und SelbstFAIRständlichkeiten
Erster Ostdeutscher Journalistentag in Berlin – ein Rückblick
Lessingpreis für ganz jungen Journalismus: Vom Schönschreiben und Schönreden
Hörfunk im Kommen
Deutsch-Polnische Medientage
und mehr!

Der DJV-Kurier 78 erscheint im April 2013.

(Druckausgabe bestellen?)

%d Bloggern gefällt das: