Mega Manga Lesefest

Anmerkungen zur Leipziger Buchmesse 2011
Ausgerechnet in der Frankfurter Allgemeinen, ausgerechnet in dem Blatt, das die Literatur wie kein zweites pflegt, und den Fehler vom vergangenen Jahr, der Leipziger Buchmesse zu entsagen, längst bitter bereut, ausgerechnet in der Effazet bilanzierte ein Autor: Störfall? Nicht die Bohne: Die Buchmesse irritiert durch Phlegma.

Mehr von diesem Beitrag lesen

Dicke Texte im großen Gewimmel

Die Messestadt Leipzig wird einmal im Jahr zur Vorleseroase

Was wäre die sächsische Messestadt ohne ihre Buchmesse? Auch nach der mählichen Verlagsflucht zeigt sich die mitteldeutsche Metropole als Kulturhauptstadt für die Freunde des kompakten Genießens jenseits von Netz und anderem Lärm. Wenn Leipzig liest, ist lauschige bis lauschende Ruhe. Nur nicht im Gedränge der Messe selbst, denn die überbordet, vor allem am Wochenende.
Mehr von diesem Beitrag lesen

%d Bloggern gefällt das: