„…DJV kann auch Kirche“

bvt-aktion swKasseläner, Brüder Grimm und Qualitäts-Journalismus

Zum Bundesverbandstag 2012 in Kassel (Dokumentation)

Wenn einer eine Reise zu einem DJV-Verbandstag tut…da kann er was erzählen. War das auch jüngst in Kassel so ? War so. Denn in der Stadt der Brüder Grimm – die mit ihren Werten einer damals neuen Zeit Anstand, Sittlichkeit, Mut, Treue und Bescheidenheit vermitteln wollten – hörten wir wenige Märchen, vielmehr konnte der über allem thronende, überlebensgroße Herkules als „Kopf“ einer sieben Kilometer langen barocken Achse beobachten, wie die aus allen deutschen Landen stracks herbeigeeilten knapp 300 gewerkschaftlichen Journalistinnen und Journalisten fleißig, gestrafft diskutierten und manches Zukünftige beschlossen. Mehr von diesem Beitrag lesen

SelbstFAIRständlichkeiten fixiert

kassel-hprfoto swUm den Zusammenhalt zwischen Festen und Freien zu fördern, hat der DJV auf seinem Verbandstag im November 2012 in Kassel die folgenden Grundsätze verabschiedet:

FAIRhaltenskodex Hauptberufliche freie Journalistinnen und Journalisten (Freie) sind für ein redaktionelles Produkt (Zeitung, Zeitschrift, Internet, Radio, Fernsehen) unverzichtbar. Sie ergänzen und bereichern die redaktionelle Arbeit der angestellten Redakteurinnen und Redakteure (Feste) durch Ideen, Vielfalt und spezielles Können. Eine faire Zusammenarbeit von Festen und Freien sichert neben der Qualität des journalistischen Produkts auch den kollegialen und gewerkschaftlichen Zusammenhalt. Mehr von diesem Beitrag lesen

„Mit Essen spielt man nicht“

Das Grillo-Theater lieferte das Motto des DJV-Bundesverbandstages 2010

Vor dem Grillo-Theater hatte das Essener Schauspiel den passenden Slogan angepinnt: „Mit Essen spielt man nicht“ – was heißt: in Essen auch nicht. Die Delegierten des DJV-Bundesverbandstages hatten aber sowieso wenig Gelegenheit für Eindrücke vom novemberlichen Stadtzentrum, der 61-jährige Journalistenverband tagte zwar in der Kulturhauptstadt, ließ aber weder für „Ruhr 2010“ noch für die „61. Essener Lichtwochen“ Zeit und Muse.
Mehr von diesem Beitrag lesen

%d Bloggern gefällt das: