„Heute würden wir härter formulieren!“

dattginzel swDie Revision ist verworfen, der Freispruch für Datt und Ginzel erster Klasse – doch die Arbeit am Sumpf geht weiter…

Der 13. August 2010 war der schwerste Tag ihrer Laufbahn: Die beiden freien Leipziger Journalisten Thomas Datt (45) und Arndt Ginzel (40) wurden wegen übler Nachrede vom Amtsgericht Dresden zu einer Geldstrafe von jeweils 2500 Euro verurteilt. Sie berichteten Anfang 2008 über den Verdacht von Kontakten hochrangiger sächsischer Justizbeamter ins Leipziger Rotlichtmilieu berichtet, aufgrund weitreichender Vernetzung der Akteure unter das Label „Sachsensumpf“ subsumiert wurde. Die Nebenklägerin wollte sie sogar ein Jahr im Gefängnis sehen, zumindest aber gehörigen Schadenersatz (vgl. DJV-Kurier 72 & DJV-Kurier 73). Mehr von diesem Beitrag lesen

Ossitreffen im Oktober in Leipzig

odjt12 swDer DJV Sachsen ist im Oktober in Leipzig Ausrichter des Zweiten Ostdeutschen Journalistentages. In der Zentrale des Mitteldeutschen Rundfunks wird es bei Podien und Workshops reichlich Gelegenheit geben, vor allem über Qualitäts-Arbeit und -„Produkte“ in unserem Beruf zu beraten und zu diskutieren. Dafür ist diesmal mehr Zeit vorgesehen.

Die DJV-Landesverbände Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen haben als Veranstalter am 12. Oktober 2013 fast 15.000 Journalistinnen und Journalisten in den ostdeutschen Ländern nach Leipzig eingeladen. Der Erste Ostdeutsche Journalistentag hatte im Vorjahr rund 200 Branchen-Mitstreiter nach Berlin gelockt. Damals prägten Gespräche für neue regionale Identität und gesundes Selbstverständnis in den ostdeutschen Ländern als wichtige Region in der Mitte Europas das Treffen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Mega Manga Lesefest

Anmerkungen zur Leipziger Buchmesse 2011
Ausgerechnet in der Frankfurter Allgemeinen, ausgerechnet in dem Blatt, das die Literatur wie kein zweites pflegt, und den Fehler vom vergangenen Jahr, der Leipziger Buchmesse zu entsagen, längst bitter bereut, ausgerechnet in der Effazet bilanzierte ein Autor: Störfall? Nicht die Bohne: Die Buchmesse irritiert durch Phlegma.

Mehr von diesem Beitrag lesen

Dicke Texte im großen Gewimmel

Die Messestadt Leipzig wird einmal im Jahr zur Vorleseroase

Was wäre die sächsische Messestadt ohne ihre Buchmesse? Auch nach der mählichen Verlagsflucht zeigt sich die mitteldeutsche Metropole als Kulturhauptstadt für die Freunde des kompakten Genießens jenseits von Netz und anderem Lärm. Wenn Leipzig liest, ist lauschige bis lauschende Ruhe. Nur nicht im Gedränge der Messe selbst, denn die überbordet, vor allem am Wochenende.
Mehr von diesem Beitrag lesen

Ganz großes Kino!

Wie Peter Beddies zum Film kam

Mal ganz ehrlich: Würden Sie nicht auch gern mal Dustin Hoffmann, Jody Foster, Clint Eastwood oder Catherine Deneuve zum Interview treffen? Vielleicht sogar in Paris oder Rom? Und bei den Filmfestspielen in Cannes und Venedig dabei sein, um den Stars Geheimnisse zu entlocken, die diese noch keinem verraten haben? Mehr von diesem Beitrag lesen

„Mit Essen spielt man nicht“

Das Grillo-Theater lieferte das Motto des DJV-Bundesverbandstages 2010

Vor dem Grillo-Theater hatte das Essener Schauspiel den passenden Slogan angepinnt: „Mit Essen spielt man nicht“ – was heißt: in Essen auch nicht. Die Delegierten des DJV-Bundesverbandstages hatten aber sowieso wenig Gelegenheit für Eindrücke vom novemberlichen Stadtzentrum, der 61-jährige Journalistenverband tagte zwar in der Kulturhauptstadt, ließ aber weder für „Ruhr 2010“ noch für die „61. Essener Lichtwochen“ Zeit und Muse.
Mehr von diesem Beitrag lesen

%d Bloggern gefällt das: