Erste Wahl: Sachsen erleben

fotopreistrc3a4ger swBeim Brauereifest der Mauritius-Brauerei Zwickau Anfang September wurden die Preisträger des Ersten Sächsischen Fotopreises bekanntgegeben. Rund 60 Arbeiten lagen der Jury unter Vorsitz von Prof. Tamara Huhle (Hochschule Mittweida) zur Begutachtung vor. Am 20. August waren die Juroren in Dresden zusammengekommen, um die drei Preisträger zu ermitteln. Seitens des DJV Sachsen waren Ine Dippmann und Rolf Dvoracek an der Arbeit der Jury beteiligt. Letzterer musste kurzfristig einspringen. Für die Mauritius-Brauerei agierten in der Jury Geschäftsführer Reiner Otto und die PR-Dame des Hauses Kathrin Seyfert, Nach rund zweistündiger Sitzung standen zunächst der Hauptpreisträger und dann die zwei zweiten Preisträger fest.

Unumstritten die meiste Sympathie erntete in der Jury ein Foto von Bert Harzer.Das Bild entstand vor genau zwei Jahren beim WM-Frauenfußballländerspiel Deutschland-Kanada in Dresden. Es zeigt die drei Referees und ein Kind mit Down-Syndrom. Harzer lebt in Mülsen Sankt Niklas und ist seit zwölf Jahren als Fotograf aktiv. Seit zwei Jahren beschäftigt er sich hauptberuflich vor allem mit Reportage-, Industrie- und Architekturfotografie. Sein 1. Preis ist mit einem Preisgeld von 500 Euro dotiert. Zur Preisverleihung wurde Bert Harzer quasi aus der Arbeit gerissen, schnell zur Brauerei geholt und dann wieder zum Auftragsort gefahren. 

Die zwei 2. Preise (jeweils 250 Euro), gehen an Jürgen Stefaniak (Elsterberg) und Jan Woitas (Leipzig). Jürgen Stefaniaks Foto „Getreide“, aufgenommen im Juni dieses Jahres in Christgrün, gefiel vor allem den Jury-Mitgliedern der Mauritius-Brauerrei., die „Tausend Kerzen“ beim Dresdner Evangelischen Kirchetag 2011 von Jan Woitas denen aus dem Journalistenverband. Jürgen Stefaniak lebt in Elsterberg und arbeitet freiberuflich hauptsächlich für den Vogtland-Anzeiger Plauen und die Thüringenpost aber auch für die Ostthüringer Zeitung, Jan Woitas ist festangestellter Bildjournalist bei dpa-Zentralbild in Leipzig und befindet sich derzeit in Elternzeit. 

Die Preise übergab die Vorsitzende der Jury Prof. Tamara Huhle gemeinsam mit DJV-Landesvorsitzender Ine Dippmann und Brauerei-Geschäftsführer Rainer Otto. Der Wettbewerb war im Frühjahr dieses Jahres vom DJV Sachsen gemeinsam mit der Zwickauer Brauerei ausgeschrieben worden. Den Kontakt und die gemeinsame Ausschreibung verdankt der Landesverband der Zwickauer Regionalgruppe und vor allem Reiner Thümmler. 

Eine Auswahl aus allen eingereichten Arbeiten wurde zum Fest der Mauritius-Brauerei in Zwickau gezeigt. Die Ausstellung soll nun an verschiedenen Orten im Freistaat gezeigt werden, weitere Ausstellungsorte sind geplant. Brauerei und DJV Sachsen haben vor, den Wettbewerb in zwei Jahren erneut zu starten.  

KMH

Über djvintern
Der DJV Sachsen wurde 1990 gegründet und ist als Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband die Interessenvertretung der Journalistinnen und Journalisten im Freistaat Sachsen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: